Forum Schöneberg hilft
https://schoeneberg-hilft.forumo.de/

Protokollauszug des offenen Treffens vom 18.01.2017
https://schoeneberg-hilft.forumo.de/viewtopic.php?f=25&t=136
Seite 1 von 1

Autor: HenningW [ 10. Feb 2017 17:28 ]
Betreff des Beitrags: Protokollauszug des offenen Treffens vom 18.01.2017

Offenes Treffen
Schöneberg hilft e.V.

18. Januar 2017, Nachbarschaftsheim Schöneberg
19.00 - 21.00 Uhr
Teilnehmer: s. TN-Liste

1. Begrüßung und kurze Vorstellung (alle)

2. Situation der Geflüchteten in Schöneberg (alle)
ca. 90 Bewohner in der Erfurter Str., kein offizielles Hostel; Handlungsbedarf von Bezirk erkannt

Begleitungen:
Jungs dürfen sich frei bewegen; Mädchen häufig nicht. Angebote werden nicht immer wahrgenommen. Bedarf sollte in Abstimmung mit den Einrichtungen besser identifiziert und differenziert werden. Übersetzungen oder Sprachmittlung in farsi wären sinnvoll.

3. kurze Diskussion: Themen für 2017 (alle)

- Nachfrage nach „Sprachcafé“: niedrigschwellige Angebote und auch deutsche Teilnehmer würden helfen. Sofia und Obadeh schauen nach, welche Angebote es „im Bestand“ gibt, z.B. beim Tellerrand.
Internationaler Bund /Marienfelde noch in der Findungsphase - ggf. empfänglich für Ideen wir z.B. Einrichtung eines Sprachcafés in Marienfelde; Hr. Rein schickt einen Namen/Kontakt.

- Samstag: offenes Musizieren in Dahlem 11-13 Uhr Ahrend-Gymnasium (niedrigschwellig)

- Hausaufgabenhilfe im Rathaus Friedenau. Die akustische Situation wird erörtert. Henning kontaktiert den Betreiber.

- Unbegleitete Minderjährige: Es befinden sich ca. 22 unbegleitete Minderjährige im THF-Schöneberger Regelsystem: in Jugendhilfe¬einrichtungen, WG´s oder betreuten Einrichtungen; noch zahlreiche Amtsvormundschaften
- Soweit dringend ein Einzelvormund gesucht wird, bitte Info an die Vereinadresse - eine Teilnehmerin der Versammlung kann sich sodann um Vermittlung bemühen

4. Projekt mit jungen Geflüchteten im Ehrenamt
Sofia erläutert den Hintergrund des von der Kreuzberger Kinderstiftung geförderten Projektes. Budget dient v.a. einer Ehrenamtspauschale in Höhe von 60 € /Monat. Diese erscheint in der Abwicklung problematisch, solange kein Aufenthaltsstatus erlangt ist. In solchen Fällen würde das LAF 75% der sog. Ehrenamtspauschale einbehalten.
Der Vorstand wird gebeten, auf das LAF einzuwirken und die Problematik auch über andere Wege (Flüchtlingsrat, Politik) aufzuzeigen.
R. und O. haben einen Platz im Mittelhof erhalten und nehmen dort eine 4 Monate dauernde Ausbildung zum Sprachmittler wahr.
Es können gesondert Gelder beim Arbeitsministerium als Integrationsprojekt beantragt werden. 1 Platz frei. O. fragt einen Bekannten aus Afghanistan.
Hr. Rein regt Integration in Sportangebote des Landessportbundes an, Programm „Sport interkulturell“.

5. Termine
• 25.1.: Jobbörse Estrel - ausgebucht
• Berlinale
• 11.2.: Schwimmen mit den Kindern der Urania
• 12.2., Beginn 15.00 Uhr: Benefizkonzert Jugendsinfonieorchester Hamburg, Apostel-Paulus-Kirche
• 14.2. 14-17 h Marktplatz – Engagement für/mit/von Geflüchtete(n)“, Nachbar-schaftshaus Urbanstraße 21, 10961 Berlin-Kreuzberg, Großer Saal
• 2.3.: 17-20:00 Uhr: Ehemaligentreff von Bewohner und Helfer/innen der Teske-Schule im Saal 1 der Apostel-Paulus-Gemeinde, Klixstr. 2, U Eisenacher Straße
• 23./24.3.: Konferenz zur Zukunft der Flüchtlings- und Integrationspolitik, Programm wird bei Interesse per Mail zugeschickt

Regelmäßige Termine:
• Flüchtlingsrat
• Willkommensbündnis THF-Schöneberg
• Kaffee Kontinental: jeden ersten Sonntag im Monat (=> 5.3.2017), 14.00 Uhr: Nachbarschaftsheim Schöneberg, Holsteinische Straße 30

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software